Kunststoff

Ästhetisch sehr anspruchsvolle Füllungen lassen sich mit Komposit, einem speziellen Kunststoff, herstellen: dieses Material lässt sich optimal auf die Farbe Ihrer Zähne abstimmen und ist so nahezu unsichtbar.
 
Bei dieser Füllmethode isolieren wir zuerst den betroffenen Zahn mit Watterollen oder Gummituch von der Mundhöhle, um ihn vor Feuchtigkeit zu schützen. Die Komposit-Füllung bringen wir dann in mehreren Schichten auf den Defekt auf; für hohe Stabilität sorgt das Aushärten jeder Schicht mit UV-Licht.
 
Komposit ist allerdings nicht als Füllmethode bei relativ großen Defekten geeignet. Auch führt der hohe Zeit- und Materialaufwand zu höheren Kosten, die von den gesetzlichen Krankenkassen nur zum Teil getragen werden.


[ zurück ]

 
Schließen
loading

Video wird geladen...